Seniorenruhesitz Sielemanns Hof in Leopoldshöhe

 

 

Sielemanns Hof Leopoldshöhe Pflegeheim

Geschichte  Sielemanns Hof 

Das Bauernhaus Sielemanns Hof war ein typischer, zentral gelegener lippischer Bauernhof aus der 18./19. Jahrhundertwende, mit großer Deele, beidseitigen Stallungen und einem Wohnbereich als späterem Anbau. Das äußere Erscheinungsbild ist geprägt von heimischen Bruchsteinmauern und einem typisch lippischen roten Tonziegeldach. Der Hof ist samt der Hofmauer ist als "stattliches klassizistisches Längsdeelenhaus" unter Denkmalschutz gestellt und eines der wenigen Gebäudedenkmäler der Gemeinde Leopoldshöhe.

 

Der Hof und die Gebäude wurden bis 1962 als selbständiger Betrieb geführt. Danach wurden die Landflächen verpachtet und die Hofgebäude nur noch im Wohnbereich genutzt.

 

1984 stimmte die damalige Eigentümerin, Frau Helene Sielemann, der Umwandlung des zum Teil ungenutzten Hofes Sielemann in ein Altenwohnheim zu. 1985 wurde die GmbH gegründet, 1986 wurde der Seniorenruhesitz Sielemanns Hof, HerforderStr. 35, eröffnet. 1989 wurde ein Nebengebäude, die Herforder Str. 35a, in einen weiteren Wohnbereich umgewandelt.

 

Um auch Pflegebedürftige aufnehmen zu können, wurde 1998 ein neuer Gebäudeteil in der Askampstr. 7 errichtet, der im Dachgeschoss zusätzlich mit 7 Appartements für betreutes Wohnen ausgestattet ist. Im Oktober 2002 ist ein weiterer Neubau in der Askampstr. 3 für den Pflegebereich eröffnet worden.

 

Sielemanns Hof, Leopoldshöhe, Pflege, Strohmeier

 

 

Gründungsmitglied, Altgeschäftsführer, Ehrenamtler und langjähriger Freund unseres Hauses: Wolfgang Strohmeier, Asemissen.

 

 


Im gleichen Monat (Okt. 2002) wurde mit der Sanierung bzw. dem Umbau des Altenwohnheimes in der Herforder Str. 35 begonnen. Alle Zimmer wurden saniert und so konzipiert, dass Bewohnerinnen und Bewohner aller Pflegegrade hier Aufnahme finden. Zusätzlich wurden Pflegebäder eingerichtet sowie ein Bettenaufzug eingebaut.

 

 

Sielemanns Hof, Leopoldshöhe, Hr. Pire, Altenheim

 

 

Im Juli 2010 mussten wir den Tod unseres ehemaligen Geschäftsführers  Herrn Pire betrauern, dem Ehemann der Gründerin Fr. Sielemann-Pire. Hr. Pire wird bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stets in Erinnerung bleiben. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

 

 

 

Art der Einrichtung

Bei unserer Einrichtung handelt es sich um ein Altenpflegeheim, in dem Pflegebedürftige aller Pflegegrade betreut werden. Generell nehmen wir aufgrund unserer Konzeption und der baulichen Gegebenheiten als Alten- und Pflegeheim Bewohner erst ab 65 Jahren auf. Wir sind an keine Konfession gebunden.

 

Lage

Das Gelände, auf dem sich alle Gebäudeteilebefinden, liegt im Zentrum von Leopoldshöhe in einer parkähnlichen Landschaftmit altem, schützenswerten Baumbestand. Alle Wohnbereiche der Einrichtung sind baulich miteinander verbunden.

Einkaufsmöglichkeiten

Geschäfte, Banken, Kirchen und öffentliche Einrichtungen im Ortskern von Leopoldshöhe sind sowohl zu Fuß als auch für Rollstuhlfahrer barrierefrei erreichbar. Ein Einkaufsmarkt, eine Sparkassenfiliale und die katholische Kirche liegen in unmittelbarer Nachbarschaft.

Verkehrsanbindungen

Nahe der Einrichtung befindet sich eine Bushaltestelle des öffentlichen Personennahverkehrs, die Leopoldshöhe unteranderem mit Bad Salzuflen, Oerlinghausen und Bielefeld verbindet.